abonnieren
News
09.01.15

Gemeinsam mit dem Hamburger Elektromobilitätsanbieter e8energy steigt Nissan in den deutschen und europäischen Vehicle-to-Grid-Markt ein. Der Nissan Leaf als weltweit meistverkauftes Elektroauto verfügt schon seit dem Modelljahr 2013 über die Fähigkeit zum bidirektionalen Laden. Dabei kann Strom aus der Traktionsbatterie des Autos in das Stromnetz zurückgespeist werden. Auch das zweite Elektrofahrzeug von Nissan, der e-NV200, unterstützt seit der Markteinführung 2014 diese Technologie.

08.01.15

Der kalifornische Energieversorger Pacific Gas and Electric (PG&E) hat den deutschen Autobauer BMW als Partner für ein Vehicle-to-Grid-Pilotprojekt ausgewählt. Die Unternehmen wollen herausfinden, ob Fahrzeugbatterien von Elektroautos eingesetzt werden können, um das Netz zu stabilisieren.

10.12.14

Siemens und Duke Energy haben mit einem 18-monatigen PIlottest in den USA gezeigt, wie intelligente Netze bares Geld sparen können - vor allem, wenn Elektroautos mit einem intelligenten Ladegerät an ein Haus angebunden sind. Der Pilottest, der vom US-Energieministerium (DOE) unterstützt wurde, fand bei Duke Energy in Kentucky statt.

02.12.14

Der Inder Naveen Rabelli plant eine Weltreise mit einem selbst umgebauten Solar-Fahrzeug. Damit will er der Weltöffentlichkeit die Möglichkeiten von kostengünstigen Grünstromfahrzeugen beweisen. Diese seien vor allem in Asien dringend notwendig. Das so genannte "Solar Tuk Tuk" fährt lediglich 40 km/h schnell.

01.12.14

Die Umweltschutzorganisation WWF und der Ökostromanbieter Lichtblick bündeln ihre Kräfte. In ihrer Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen Lösungen entwickeln, die die Energiewende beschleunigen. Das gemeinsam verfolgte Ziel lautet 100 % erneuerbare Energien in den Sektoren Strom, Wärem und Verkehr bis spätestens 2050 zu realisieren.

Seiten